Laura Chaplin

Biografie

Laura Chaplin zwischen Talent, Authentizität, Grosszügigkeit, Einfachheit, Lachen und Lebensfreude.

Tochter von Eugène und Enkelin von Charlie Chaplin.

Geboren am 1. Februar 1987 in Vevey.

Bis zum 11. Lebensjahr aufgewachsen in der Schweiz, bis 20 Jahre in London, wo sie ihr Studium in Film, Kunst und Psychologie absolviert hat.

2007 Rückkehr in die Schweiz.

2009 erhält sie das Diplom für Design und Mode der Europäischen Union.

Werdegang und Karriere

Sie arbeitete als Mannequin für Tommy Hilfiger und Seven Jeans. Laura Chaplin posierte für zahlreiche europäische Magazine. Als Hostess von Miss Fashion TV 2006 hat sie in mehr als 170 Ländern direkte Sendungen präsentiert.

Seit 2011 ist Laura Chaplin Patin der Walliser Stiftung “Moi pour Toit”. Sie setzt sich für die Strassenkinder in Kolumbien ein.

Kunst

2011 stellt sie das erste Mal ihre Kunst einem breiten Publikum vor. Die Malerei steht heute im Mittelpunkt ihres Alltags. Sie zeichnet, malt mit dem Pinsel und den Fingern. Mit diversen Techniken setzt sie Eindrücke, Inspirationen und Sujets um.

Der Erfolg steigt stetig, und sie verkauft ihre Werke überall auf der ganzen Welt. Für den Walliser Weinbauer Alexis Jacquérioz kreiert sie Weinetiketten.

Ganz aktuell sind auch ihre Schmuckkollektionen.

Die neuesten „fine art prints“ sind exklusiv für die Ausstellung 2019/20 in der MICRO GALERIE MAGGS AARAU in Zusammenarbeit mit NEUE GALERIE 6 AARAU entstanden.

Bisherige Ausstellungen (seit 2010): 1
September/Oktober 2016: Laura Chaplin